© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Der Bahnhof Hamburg- Dammtor liegt in der Nähe des alten „Dammtors“ der alten Stadtbefestigung an der Hamburg-Altonaer Verbindungsbahn, die am 16. Juli 1866 eröffnet wurde. Das im klassizistischen Baustil errichtete Empfangsgebäude lag am botanischen Garten. Die Bahnstation diente nur dem Personenverkehr. Im Zuge der Umgestaltung der Hamburger Bahnanlagen wurde die Bahnstation neu gebaut um am 7. Juni 1903 dem Verkehr übergeben. Das alte Empfangsgebäude wurde danach abgerissen. Nach dem Vorbild der Berliner Stadtbahnhöfe erhielt der Bahnhof eine Bahnhofshalle. Im nördlichen Erdgeschoss befinden sich die Abfertigungsräume für die Stadtbahn, im südlichen Teil die für den Fernverkehr. In der Gebäudemitte war die Gepäckabfertigung untergebracht. Die Vorplätze beiderseits des Gebäudes trennten den Verkehr für ankommende und abgehende Reisende. Die Bahnsteighalle hatte keine verglasten Oberlichter, die schnell verschmutzten, sondern eine Beleuchtung. Das Gebäude war im spätklassizistischen Baustil gebaut, aber mit einigen Dekorteilen, die an den Jugendstil erinnern, versehen. Der Bahnhof ist bis heute erhalten geblieben.
Hamburg-Dammtor Z Bahnhof iel
Bilder Hamburg-Dammtor
Bahnhof 1866
Luftaufnahme
Bahnhof 1866 Bahnhof 1903
Bahnhof 1903
PANORAMA
nach oben  > nach oben  >