© Copyright 2000 - 2017 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Die Berlin Blankenheimer Eisenbahn war Teil der sogenannten “Kanonenbahn”, die Berlin mit Metz in Elsaß- Lothringen verband. Der Bahnhof Hettstedt wurde mit Eröffnung der 6,43 km langen Teilstrecke von Sandersleben nach Hettstedt am 10. Januar 1877 von der Preußischen Staatseisenbahn  eröffnet. Der Anschluss nach Sandersleben eröffnete am 15. April 1879. Am 15. November 1880 eröffnete die Mansfelder Bergwerkbahn seine mit 750 mm Spurweite verlegte Schmalspurbahn den Betrieb von Hettstedt-Kupferkannenhütte nach Klostermannsfeld. Die Halle-Hettstedter Eisenbahn-Gesellschaft eröffnete ihre 45 km lange Eisenbahnstrecke von Halle-Klaustor nach Hettstedt am 30. Mai 1896. Der Personenverkehr auf diese Strecke wurde am 11. März 1968 eingestellt. Die Strecke steht unter Denkmalschutz.
Hettstedt Z Bahnhof iel
Bilder Hettstedt
Luftaufnahme
Die Eisenbahn “kam” am 10. Januar 1877 nach Hettstedt. Also 15 Jahre nach der Eröffnung der ersten Eisenbahn von Nürnberg nach Fürth 1835. Lollar hatte zu diesem Zeitpunkt ca. 8.000 Einwohner (Ende 2015 waren es 14.533 Einwohner).  
Berlin - Blankenheim
PANORAMA
nach oben  > nach oben  >