EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2018 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Bau und Eröffnung Am 1. März 1884 war die feierliche Eröffnung der 10,45 km langen Eisenbahnstrecke. In der Nähe gibt es das Stiftsgebäude Keppel mit Stiftskirche und umfangreichen Ländereien. Bei Eröffnung der Bahn gab es nur die Haltestation Stift Keppel. Erst 1913 begannen die Bauarbeiten für ein neues Empfangsgebäude, das 1915 eröffnet wurde. Der Bahnhof trug jetzt die Bezeichnung Stift Keppel-Allenbach. Auf der linken Seite des Stationsgebäudes befand sich ein Anbau. Im rechten Fachwerkanbau der Güterschuppen. Das ungewöhnlich große Stationsgebäude ist wahrscheinlich aufgrund der Schirmherrschaft des Stifts durch die preußische Königin Elisabeth entstanden. Was hat sich verändert, was ist geblieben Wie man auf der Postkarte von 1920 deutlich sehen kann, hat sich 1920 ein Transportunternehmen mit einer Lagerhalle direkt hinter dem Güterschuppen am Freiladegleis angesiedelt. Heute befindet sich ein Restaurant im Bahnhofsgebäude, das bis heute erhalten geblieben ist.
Stift Keppel-Allenbach Z Bahnhof iel
Bilder Stift Kapellen-Allenbach
Bahnhof um 1915
Bahnhof um 1920
Bahnhof um 1915 Bahnhof um 1920
Luftaufnahme
Obere Lahntalbahn
Planung und Konzession
nach oben  >