EINE DOKUMENTATION
© Copyright 2000 - 2019 Burkhard Thiel Alle Rechte vorbehalten
Am 25. September 1867 nahm die Bergisch-Märkische Eisenbahn- Gesellschaft die Strecke von Opladen nach Elberfeld in Betrieb. Erst am 1. Oktober 1885 wurde eine Station mit der Bezeichnung Haan-Ort eröffnet. 1896 erhielt Haan-Ort einen Güterbahnhof. 1907 wurde das noch heute erhaltene Empfangsgebäude errichtet und die Bezeichnung in Haan umbenannt. Der alte Bahnhof Haan wurde in Gruiten umbenannt. Die Bürgermeisterei Haan besaß 1841 vier Bahnhöfe: Hochdahl, Haan, Vohwinkel und Sonnborn. Die Gleise des Güterbahnhofs wurden in den 1980er Jahren zurückgebaut, die Güteranlagen abgerissen und an deren Stelle ein Baumarkt eröffnet. Heute wird nur noch die Bahnhofsgaststätte betrieben. Die Fahrkartenautomaten stehen außerhalb des Empfangsgebäudes.
Haan um 1912
Luftaufnahme
Bilder Haan
Haan um 1912 Wuppertal - Köln Wuppertal-Vohwinkel Köln-Mülheim Bahnstation Haan Bahnstation Haan
nach oben  > nach oben  >